- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks37. Internationales U 15 Hallenturnier 2017
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

Erle ist immer einen Schritt voraus

SCA- Basketballerinen verlieren Heimspiel

1. Damen - Viel versucht, stellenweise geglänzt – und doch verloren: Ochtrups Korbjägerinnen konnten den Negativtrend auch gegen die Gäste aus Erle nicht stoppen.

Die Serie der Niederlagen setzt sich unaufhörlich fort: Am Samstag mussten sich Arminia Ochtrups Landesliga-Basketballerinnen im Heimspiel gegen Eintracht Erle mit 37:53 (17:26) geschlagen geben.

Trotz guter personeller Situation (Spielertrainerin Nadine Janning standen acht Spielerinnen zur Verfügung) und trotz eines guten Beginns lag der SCA nach dem ersten Viertel mit 9:13 zurück. Die Gäste aus Erle bauten ihre Führung bei nachlassender Ochtruper Verteidigung bis zur Hälfte auf neun Punkte aus.

Dies bewog die Töpferstädterinnen, ihre Verteidigung auf Manndeckung umzustellen. Was sich in der Defensive auszahlte, wurde vorne allerdings durch Fehlpässe und ein zu statisches Angriffsspiel wieder zunichtegemacht. Kamen die Ochtruperinnen doch einmal durch zum Erler Korb, fehlte die Konsequenz im Abschluss. Bis zur Schlusssirene liefen die SCA-Basketballerinnen so dem Rückstand hinterher. Gute Aktionen und ein wenig Ergebniskosmetik – mehr war für Ochtrup nicht mehr drin.

„Anscheinend haben wir das Gewinnen verlernt“, so Nadine Janning, die durchaus Positives im Spiel ihrer Mannschaft registrierte. Ein Extralob verdiente sich jedenfalls eine Spielerin, die normalerweise als Center agiert und nun vermehrt auf dem Flügel eingesetzt werden soll. „Mona Wenningmann hat gute Würfe von außen genommen und viele in wichtige Punkte verwandelt“, so Janning.

Punkte:Janning (13), Wenningmann (10), Brinkmann (6), Fontein (3), Fahlbusch, Leusder und Stapper (je 2).


(Quelle: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 6. Feb. 2013)



geschrieben von Philipp Gaupel & Jens Leusder