- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks37. Internationales U 15 Hallenturnier 2017
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

Eine Reise ins Ungewisse

1. Herren - Bereits am Freitagabend treten die Basketballer von Arminia Ochtrup wieder an. Bei der Reserve von Friesen Telgte geht es darum, die Tabellenführung zu verteidigen. SCA-Spielertrainer Philipp Gaupel warnt sein Team davor, den Gegner zu unterschätzen.

Wenn es für Arminia Ochtrups Basketballer nach Telgte geht, gleicht das immer einer sportlichen Reise ins Ungewisse. „Wir wissen im Vorfeld eigentlich nie, wen der Gegner tatsächlich aufbietet“, meint Spielertrainer Philipp Gaupel vor dem heutigen Auftritt bei der Friesen-Reserve.

Fest steht, dass die Größenvorteile auf Seiten der Hausherren liegen. Aus diesem Grund sieht es Gaupel als besonders wichtig an, unter dem Korb hart zu arbeiten und die gefährlichen Telgter Center nicht an das Brett kommen zu lassen. In der Offensive soll die Schnelligkeit der Ochtruper der Schlüssel zum Erfolg sein. Bereits im Hinspiel (84:65) hatten die Töpferstädter in dieser Hinsicht ein deutliches Plus.

Friesen Telgte 2 belegt in der Bezirksliga-Tabelle augenblicklich den neunten Platz. Davon dürfen sich die Arminen nicht blenden lassen, denn ihr heutiger Gegner zeigte zuletzt ansteigende Form. Sogar gegen die starke Mannschaft von Westfalia Kinderhaus 3 wurde gewonnen.

„Das zeigt wieder, wie eng es bei uns in der Liga zugeht. Wir wissen, dass wir trotz des hohen Hinspielsiegs von Beginn an voll konzentriert sein müssen. Ansonsten könnte es ein böses Erwachen geben“, warnt Gaupel sein Team. Wie dieses personell aussehen wird, ließ sich gestern noch nicht sagen. Einige Akteure plagen sich mit einer Grippe herum, hoffen aber, rechtzeitig fit zu sein.


(Quelle: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 1. März 2013)



geschrieben von Philipp Gaupel & Jens Leusder