- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks37. Internationales U 15 Hallenturnier 2017
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

1. Damen - Letztmalig in dieser Saison treten die Damen des SC Arminia Ochtrup auswärts an. Am Samstag geht es zu den Citybaskets Recklinghausen 2. Spielertrainerin Nadine Janning hofft, dass Lisa Popanski einen ähnlich guten Tag erwischt wie jüngst gegen den SV Brackwede.

In ihrem letzten Auswärtsspiel in dieser Saison geht es für die Basketballerinnen des SC Arminia Ochtrup am Samstag zu den Citybaskets Recklinghausen 2. In der Hinrunde verloren die Töpferstädterinnen deutlich mit 41:59, für das zweite Aufeinandertreffen rechnet sich der Tabellenvorletzte der Landesliga aber trotzdem etwas aus.

Das Hinspiel-Ergebnis fiel unter anderem so klar aus, weil Nadine Janning und Kathrin Fontein schon früh mit drei Fouls belastet auf der Bank Platz nehmen mussten. Hinzu kam eine unzureichende Trefferquote.

Für die Partie in Recklinghausen haben sich die Arminia-Damen zum Ziel gesetzt, gut mitzuhalten. Ein besonders Augenmerk soll dabei auf die Defensive gelegt werden. Diese soll zwar konsequent sein, dabei müssen Fouls aber vermieden werden. „Es kommt auf eine gut funktionierende Help-Defence an“, weiß Janning.

Für die Offensive wünscht sich die SCA-Spielertrainerin, dass an die jüngsten Leistungen angeknüpft werden kann. Schnelle Pässe sind ein Mittel, um die gegnerische Verteidigung aufzubrechen. „Ich hoffe, dass Lisa Popanski wieder so gut aufgelegt ist wie zuletzt gegen Brackwede und sowohl unter dem Korb als auch aus der Distanz punktet“, erklärt Janning. Zurück im Kader sind Kathrin Fontein und Meike Fahlbusch, die am vergangenen Spieltag verhindert waren.


(Quelle: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 19. April 2013)



geschrieben von Philipp Gaupel & Jens Leusder