- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks37. Internationales U 15 Hallenturnier 2017
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

1. Herren - Mit einer 71:74-Niederlage endete das Jahr für die Basketballer des SC Arminia Ochtrup. Beim Aufsteiger Vorwärts Ahlen kamen die Gäste erst im Schlussviertel auf Touren. Zu spät, um dem Spiel noch eine Wende zu geben.

Mit einer 71:74-Niedrlage kehrten die Ochtruper Bezirksliga-Basketballer von ihrem Auswärtsspiel bei der DJK Vorwärts Ahlen zurück. Ausschlaggebend waren die Anfangsphasen der beiden Halbzeiten, als die Arminen viel zu verschlafen auftraten.

Schnell geriet der SCA mit zehn Punkten ins Hintertreffen. Jedoch gelang es den Gästen, den Rückstand wieder aufzuholen. Im zweiten Viertel gab es auf Seiten der Töpferstädter Licht und Schatten. Da der Gegner konstanter wirkte und auf einen treffsicheren Schützen bauen konnte, der in der ersten Halbzeit sechs Dreier versenkte, lagen die Ochtruper zur Pause zurück.

„Wir waren oftmals zu unkonzentriert“, begründete Arminen-Spielertrainer Philipp Gaupel, warum sich sein Team zu Beginn des dritten Viertels den Schneid abkaufen ließ. Erst als sich die Hausherren einen 20-Punkte-Vorsprung herausgeworfen hatten, fand der SCA zu seiner gewohnten Form. Der Rückstand war aber schon zu groß, um noch für einen Sieg in Frage zu kommen. Als Handicap erwies sich im Schlussviertel zudem, dass die Ochtruper aufgrund der hohen Foulbelastung die Intensität in der Verteidigung deutlich drosseln mussten.


(Quelle: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 18. Dez. 2013)



geschrieben von Philipp Gaupel & Jens Leusder