- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks37. Internationales U 15 Hallenturnier 2017
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

1. Herren - Die Duelle gegen den TSC Münster waren für die Ochtruper Basketballer in der jüngeren Vergangenheit immer ein hartes Stück Arbeit. Arminias Spielertrainer Philipp Gaupel geht davon aus, dass die Partie am Samstag ähnlich verlaufen könnte.

Aufgrund der Sportgala am Abend haben die Bezirksliga-Basketballer des SC Arminia Ochtrup ihr Heimspiel gegen den TSC Münster am Samstag bereits auf 14 Uhr vorverlegt. In der Vorsaison entschieden die Töpferstädter beide Duelle für sich. „Das war zum Teil aber ganz schön knapp“, blickt Arminias-Spielertrainer Philipp Gaupel auf zwei spannende Duelle zurück.

Der TSC Münster gilt als eine unangenehm zu spielende Truppe, die sich im Sommer mit Akteuren von Westfalia Kinderhaus verstärkt hat. Speziell unter den Körben können die Dom­städter viel Qualität aufbieten. Das schlägt sich allerdings noch nicht so wie erhofft in den Zahlen nieder, denn die Leistungen der Münsteraner waren sehr schwankend. Daher kommt der TSC auch nicht über einen Platz im Mittelfeld hinaus.

Ein Vorteil für die Arminen könnte das schnelle Fastbreakspiel sein. Da sich einige Ochtruper Korbjäger in der jüngsten Partie gegen Westfalia Kinderhaus 4 leichte Verletzungen zugezogen haben, konnte in dieser Woche nicht wie gewünscht trainiert werden. Doch Gaupel gibt sich zuversichtlich, dass sich seine Mannschaft auch davon nicht unterkriegen lässt.

►  Hochball: Samstag, 14 Uhr, Halle II, Schul- und Sportzentrum Ochtrup.


(Quelle: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 17. Jan 2014)



geschrieben von Philipp Gaupel & Jens Leusder