- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks37. Internationales U 15 Hallenturnier 2017
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

Arminen unter ihrer Normalform

1. Herren - Einen gebrauchten Tag erwischten die Korbjäger des SC Arminia Ochtrup. In Union Lüdinghausen verloren sie mit 49:55. Dabei sah es in der Schlussphase so aus, als sollten die Gäste eine Aufholjagd erfolgreich beenden können.

Arminia Och­trups Basketballer haben die geteilte Tabellenführung in der Bezirksliga nach nur einer Woche wieder verloren. Bei Union Lüdinghausen mussten sich die Töpferstädter mit 49:55 geschlagen geben.

Die Gäste reisten nur mit sechs Akteuren an. Unter anderem musste mit Spielertrainer Stefan Mathmann der beste Punktesammler aufgrund einer Verletzung verzichten. Das machte sich schnell bemerkbar, denn nach einem guten Start (4:0) leisteten sich die Arminen immer mehr Fehler und gaben den ersten Abschnitt mit 12:18 ab. Auch im zweiten Viertel liefen die Ochtruper ihrer Form hinterher. Aus dem Spiel heraus lief fast gar nichts, sodass der SCA seine Punkte ausschließlich durch Freiwürfe erzielte.

Erst zum Ende des dritten Viertels wachten die Ochtruper auf und entwickelten Kampfgeist. Allerdings lagen sie zu diesem Zeitpunkt schon mit 18 Zählern im Hintertreffen. Bis Mitte des Schlussviertels verkürzten die Gäste ihren Rückstand auf drei Punkte.

Die Lüdinghausener wurden nun immer nervöser und harten zudem vermehrt dem den beiden Schiedsrichtern. Das bestraften die Unparteiischen mit einem technischen Foul. Doch fälligen Freiwürfe brachten nicht den möglichen Ausgleich. Im Gegenzug entschieden die Hausherren die Begegnung für sich. „So richtig hat keiner von uns zu seiner Normalform gefunden. Unser Spiel war von vielen Unkonzentriertheiten und Ballverlusten geprägt“, ärgerte sich Spielertrainer Philipp Gaupel.

Am Samstag (8. Februar) bestreiten die Arminen ihr nächstes Punktspiel. Dann ist der Tabellenneunte Westfalia Osterwick zu Besuch.

Punkte: Trindeitmar (14), Leusder (12), Gaupel, Leugermann (beide 8), Oeinck (5) und Meckmann (2).


(Quelle: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 5. Feb. 2014)



geschrieben von Philipp Gaupel & Jens Leusder