- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks37. Internationales U 15 Hallenturnier 2017
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

Durststrecke ist beendet

1. Herren - Wieder in der Erfolgsspur befinden sich die Herren von Arminia Ochtrup. Obwohl die Anreise zum Auswärtsspiel bei Westfalia Kinderhaus 3 etwas holprig verlief, ließen sich die Töpferstädter nicht aus der Bahn werfen und gewannen mit 67:48.

Nach vier Niederlagen in Folge haben Arminia Ochtrups Basketballer ihre Durststrecke beendet und wieder Bezirksliga-Punkte eingefahren. Bei Westfalia Kinderhaus 3 verbuchten die Korbjäger aus der Töpferstadt einen 67:48-Erfolg für sich.

Da die Arminen während der Fahrt nach Münster einige Probleme hatten, erreichten sie die Halle erst kurz vor dem Hochball. Mehr als ein kurzes Aufwärmen war deshalb nicht möglich. Daher war es nicht verwunderlich, dass Kinderhaus den besseren Start erwischte. Vor allem der bewegliche Center setzte sich dabei in Szene. Doch weil sich bei der Westfalia-„Dritten“ immer mehr Fehler einschlichen, glichen die Gäste den Spielstand bis zum Ende des ersten Viertels aus.

Die Ochtruper nahmen sich für das zweite Viertel vor, den Gegner unter zehn Zähler zu halten. Das gelang auch, da viele münster­aner Ballverluste provoziert wurden, die per Fastbreak für einfache Zähler sorgten. Vor allem in Überzahlsituationen punktete der SCA verlässlich und vergrößerte so seinen Vorsprung Stück für Stück.

Nach der Pause machten es die Arminen unfreiwillig spannend: Fünf Korbleger in Serie brachten nichts ein, weshalb eine Vorentscheidung verschoben werden musste.

Alle Zweifel am Auswärtssieg räumte ein 14:2-Lauf der Töpferstädter zu Beginn des Schlussviertels aus. Zwar betrieben die Hausherren am Ende noch etwas Ergebniskosmetik, doch das änderte am ungefährdeten Sieg der Arminen nichts mehr.

„Wir haben über weite Strecken der Partie eine sehr ansprechende Vorstellung abgeliefert. Besonders gefallen hat uns, dass der Einsatz stimmte. Alle waren motiviert. Jetzt hoffen wir, dass der Trend wieder nach oben geht“, resümierten die beiden Ochtruper Trainer Thomas Rohoff und Philipp Gaupel. Nächster Gegner des SCA ist die Reserve von Westfalia Kinderhaus.

Punkte: Leusder (29), Trindeitmar (21), Oeinck (9), Gaupel (6) und de Jager (2).


(Quelle: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 11. Feb. 2015)



geschrieben von Philipp Gaupel & Jens Leusder