- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks37. Internationales U 15 Hallenturnier 2017
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

1. Damen - Mit einem ungefährdeten 67:35-Sieg kehrten die Korbjägerinnen von Arminia Ochtrup von ihrem Auswärtsspiel bei den Citybaskets Recklinghausen 3 zurück. Kleine Probleme gab es lediglich zu Beginn und am Ende der Partie. Auch ohne ihren Trainer Donato Briganti gewannen die Ochtruper Basketballerinnen ihr zweites Punktspiel in der Bezirksliga. Bei der Drittvertretung der Citybaskets Recklinghausen behaupteten sie sich mit 67:35. Einige erfolgreiche Würfe aus der Distanz sorgten für eine schnelle Führung des SCA. Die Defensive hatte allerdings einige Probleme, die mit viel Zug zum Korb agierenden Gegenspielerinnen zu stoppen. So kassierte Kathrin Fontein bereits am Ende des ersten Viertels ihr drittes Foul. Übergangsweise übernahm Christina Koße den Aufbau. Zu Beginn des zweiten Durchgangs stellte Nadine Janning, die für Briganti das Coaching übernommen hatte, auf Zonenverteidigung um. Das brachte den gewünschten Erfolg: Die Arminen ließen bis zur Pause nur noch fünf Punkte zu und setzten sich auf 33:17 ab. Nach dem Wechsel blieben die Ochtruper Damen ihrer Linie treu. Sie verteidigten weiterhin konsequent und erzielten einfache Punkte nach Fastbreaks. Daher wuchs der Vorsprung auf 47:22 an. Im Schlussviertel ließ bei den Arminen etwas die Kraft nach. Zudem bereitete ihnen die Mann-Mann-Verteidigung der Citybaskets einige Schwierigkeiten. Zur Diskussion stand der Auswärtssieg der Töpferstädterinnen aber nicht mehr. Punkte: Janning, Wenningmann (beide 20), P. Leusder (9), Brinkmann (8), Fontein, Popanski (beide 4) und Koße (2).

(Quelle: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 16. Sept. 2015)



geschrieben von Philipp Gaupel & Jens Leusder