- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks37. Internationales U 15 Hallenturnier 2017
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

Freie Fahrt nach Stotterstart

1. Herren - Eine rund zehnminütige Anlaufzeit brauchten die Ochtruper Basketballer, um im Auswärtsspiel bei der Warendorfer SU auf Touren zu kommen. Dank einer effektiven Zonenverteidigung und einem variablen Flügelspiel kam die Mannschaft von Trainer Lars Eilert zu einem 78:59-Erfolg.

Für die Korbjäger aus der Töpferstadt läuft es rund: Bei der Warendorfer SU fuhren die SCA-Bezirksliga-Basketballer ihren zweiten Saisonsieg (78:59) ein.

Aus Ochtruper Sicht verlief das erste Viertel etwas holprig, da die Hausherren immer wieder in Korbnähe punkteten und so den ersten Abschnitt für sich entschieden (18:16). Arminias Spielertrainer Lars Eilert vertraute fortan auf eine Zonenverteidigung. Mit neuem taktischen Konzept sowie mehr Einsatzfreude fanden die Gäste immer besser in die Partie und wandelten den Rückstand bis zur Pause in eine 39:30-Führung um. In dieser Phase wurden vor allem die Spieler am Brett mehr einbezogen.

Nach dem Wechsel versuchte es Warendorf zunehmend aus der Distanz. Das brachte aber nicht den gewünschten Erfolg. Im Gegenteil: Die Arminen zogen dank ihres variablen Flügelspiels auf 63:48 davon. In den letzten zehn Minuten ließen beide Teams nach. Trotz einer schwachen Freiwurfquote gelang es den Arminen, auch diesen Durchgang zu holen und als Sieger den Platz zu verlassen.

Punkte: Schiemenz (18), Gaupel (16), Niemann (15), Trindeitmar (12), Eilert (7), Wankink, Wilmer (beide 4) und Oeinck (2).


(Quelle: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 16. Sept. 2015)




geschrieben von Philipp Gaupel & Jens Leusder