- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks37. Internationales U 15 Hallenturnier 2017
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

Furioses Schlussviertel der Arminia-Damen

1. Damen - Obwohl in der ersten Halbzeit nicht alles klappte, feierten die Ochtruper Korbjägerinnen einen 73:34-Heimsieg gegen den UBC Münster 3. Herausragend war dabei die Leistung von Mona Wenningmann, die auf ungewohnter Position zum Einsatz kam. Von Marc Brenzel

In der Basketball-Bezirksliga läuft es derzeit für die Damen von Arminia Ochtrup rund. In eigener Halle setzten sich die Töpferstädterinnen jetzt klar mit 73:34 (32:20) gegen den UBC Münster 3 durch und feierten damit den dritten Erfolg im dritten Saisonspiel.

Von einem Heimsieg war der SCA im Vorfeld zwar schon ausgegangen, aber die Deutlichkeit des Ergebnisses überraschte schon. Zumal es nach den ersten beiden Viertel nicht nach einem Kantersieg der Gastgeberinnen aussah. Die Abwehr stand nicht immer optimal, und im Angriff funktionierten selbst einfachste Dinge nicht. Entsprechend umkämpft waren die ersten beiden Durchgänge, die mit 16:11 und 16:9 an den SCA gingen.

Nach der Pause riss sich der Vizemeister mehr am Riemen und zeigte dem Aufsteiger aus der Domstadt seine Grenzen auf. Vor allem Mona Wenningmann war kaum zu stoppen. Die Flügelspielerin wechselte für die verletzte Claudia Brinkmann auf die Centerposition und kam direkt unter dem Korb zu etlichen Erfolgserlebnissen. Ohnehin trafen die Arminia-Damen jetzt besser – und das von allen Positionen.

Mit 17 Zählern Vorsprung gingen die Ochtruperinnen in das Schlussviertel, in dem Münster nichts mehr zuzusetzen hatte. 27:4 entschied der konditionell deutlich besser aufgestellte Titelanwärter den letzten Abschnitt für sich und machte damit den hohen Sieg perfekt.

Trainer Donato Briganti, der viel Wert auf eine gute Defensivarbeit legt, freute sich, dass sein Team lediglich 34 Punkte zugelassen hatte. Das letzte Spiel vor den Herbstferien bestreiten die SCA-Korbjägerinnen am Samstag (26. September) beim GW Valtrop.

Punkte: Weningmann (26), Fontein (13), Janning (12), P. Leusder, M. Leusder (beide 6), Popanski (4), Ruhkamp und Ismaijli (beide 2).


(Quelle: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 23. Sept. 2015)



geschrieben von Philipp Gaupel & Jens Leusder