- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks37. Internationales U 15 Hallenturnier 2017
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

SC Arminia verliert in Ahlen und Haltern

Trotz eines guten Starts und einer vollen Bank mussten sich die Bezirksliga-Basketballer des SC Arminia Ochtrup mit 53:57 bei DJK Ahlen knapp geschlagen geben.

Mit einer aggressiven Verteidigung startete das Team um Spielertrainer Lars Eilert am späten Sonntagabend in die Partie. Diese Form der Defensive und eine gute Trefferquote sorgten für einen 12:4-Vorsprung. Bis zum Ende des ersten Viertels schafften es die Arminen sogar sich noch weiter abzusetzen. Besonders Flügelspieler Jens Leusder bestrafte die Gegner immer wieder mit Körben, wenn er frei stehen gelassen wurde.

Das zweite Viertel gestaltete sich ausgeglichener. Trotzdem nahmen die Gäste aus Ochtrup eine 32:23-Führung mit in die Halbzeitpause.

Nach der Pause begannen die Töpferstädter wieder vielversprechend. In der 24. Spielminute schafften sie es, ihre Führung auf 41:27 auszubauen. Jedoch reichte es im weiteren Verlauf dieses Viertels nur noch für zwei weitere Punkte, sodass sich die Hausherren wieder bis auf 40:43 heranarbeiteten.

Im Schlussviertel lief nichts mehr so richtig. Das Zusammenspiel funktionierte kaum noch, und auch die Verteidigung ließ zu wünschen übrig. Dem Ahlener Team gelangen immer wieder einfache Punkte. Drei Minuten vor dem Schlusspfiff kamen die Gastgeber zum Ausgleich. Schließlich entschieden sie das Spiel mit 57:53 für sich. SCA-Punkte: Leusder (17), Trindeitmar (14), Eilert, Schiemenz (beide 6), Gaupel (5), Bradara (3) und Wanink (2).

Im Spitzenspiel der Bezirksliga kassierten die Basketballerinnen des SC Arminia Ochtrup beim ATV Haltern mit 43:59 die erste Saisonniederlage. Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles und körperbetontes Spiel. Jedoch arbeitete die neu formierte Zonenverteidigung des SCA gut, und auch in der Offensive wurde gepunktet, so dass Arminia am Ende des ersten Viertels mit 14:13 führte.

Doch die Distanzwürfe der Gegnerinnen, die aus jeder Position den Weg in den Korb fanden, machten den Gästen zusehends zu schaffen. Trotzdem baute Ochtrup seine Führung auf 32:25 aus.

Nach der Halbzeitpause gab es bei den Töpferstädterinnen jedoch einen Einbruch. Erst in der 25. Spielminute erzielte Arminia mit einem Freiwurf den ersten Punkt in der zweiten Spielhälfte. Die Gegnerinnen hingegen punkteten nahezu nach Belieben, glichen bald aus und erarbeiteten sich schließlich eine 40:37- Führung, die im letzten Viertel sogar auf 59:43 gegen chancenlose Ochtruperinnen ausgebaut wurde. SCA-Punkte: P. Leusder (12), M. Leusder (8), Janning (7), Popanski (6), Goldenstein, Wenningmann (4) und Ruhkamp (2).


(Quelle: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 28. Okt. 2015)



geschrieben von Philipp Gaupel & Jens Leusder