- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

Handballer gewinnen mit 29:25 gegen TV Emsdetten 3

1. Heimsieg der Saison gesichert - Halbzeit 14:14

Erster Heimerfolg für die Handballer des S.C. Arminia Ochtrup. Die 3. Mannschaft des TV Emsdetten wurde mit 29:25 besiegt. Zur Pause stand es 14:14 Unentschieden. Doch so gut wie beim Auswärtssieg in Neuenkirchen präsentierten sich die Arminen vor eigenem Publikum nicht, aber es reichte halt gegen die junge Emsdettener Mannschaft.

 

Am Anfang tatens ich die Weßeling-Schützlinge recht schwer gegen die Dettener, die im übrigen mit einer recht jungen Truppe angereist waren. Von den "alten Hasen" war lediglich Holger Alaze (JG 72) mit von der Partie, ansonsten agierten hauptsächlich Spieler des Jahrganges 1987. Immer wieder gelang es Mats Thünemann, 17-jähriger A-Jugendlicher mit Doppelspielrecht, sich durchzusetzen bzw. seine Mitspieler gezielt ins Spiel zu bringen. Von Beginn an gingen die Gäste in Führung und bauten ihren Vorsprung immer weiter aus. In der 20. Spielminute führten sie 10:6. Arminentrainer Martin Weßeling hatte zwischenzeitlich Manndeckung für Mats Thünemann angeordnet und für den glücklos agierenden Carsten Schrick, Gert Beck ins Tor gestellt. Die Ochtruper kämpfen sich heran. Gert Beck hält in dieser Phase was es zu halten gibt und die Halle tobt erstmals, als Noel Theisen in der 28. Spielminute den Ausgleich zum 13:13 erzielt. Dirk Holtmannspötter erzielt per Tempogegenstoß sogar die 14:13 Führung, ehe die Emsdettener in der Schlußphase der 1. Halbzeit zum 14:14 Pausenstand ausgleichen können.

 

Nach dem Seitenwechsel klappt es bei den Arminen etwas besser bei der Chancenverwertung. In der 1. Spielhälfte blieben oft selbst klarste Einschußmöglichkeiten ungenutzt. Bis zur 37. Spielminute beim Stand von 16:16 blieb die Partie noch ausgeglichen, doch dann zogen die Arminen Tor um Tor davon. Carsten Schrick stand jetzt wieder zwischen den Pfosten auf Arminenseite und zeigte jetzt eine gute Leistung. In der 49. Spielminute erzielt Noel Theisen das 24:20, wenige Sekunden später erhält Mats Thünemann eine doppelte Zeitstrafe und die Rote Karte. Jetzt waren die Emsdetten erheblich geschwächt. Doch diese 4 minütige Überzahl nutzen die Arminen nicht konsequent. In dieser Phase spielen sie lediglich 1:1. Doch dann, als die Emsdettener wieder vollzählig sind, erzielen die Arminen 5 Tore in Folge, obwohl Ingo Beckmann in diesem Spielabschnitt nach der 3. Zeitstrafe ebenfalls den roten Karton sah. Die Arminen führen 90 Sekunden vor Spielende mit 28:23. Die Partie ist gelaufen. Emsdetten trifft noch zweimal. Das ist allerdings nur noch Ergebniskosmetik. Die Arminia gewinnt erstmals in dieser Saison in eigener Halle mit 29:25.

 

Trainer Martin Weßeling war nach dem Spiel insgesamt mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden: "Wir haben den Gegner total unterschätzt. Einige Spieler hatten wohl geglaubt, gegen die jungen Wilden mit angezogener Handbremse ihr Ziel erreichen zu können. Vor allem mit der Chancenauswertung war ich überhaupt nicht zufrieden. Letztendlich zählt natürlich nur der Sieg. Am kommenden Wochenende gegen Coesfeld muß sich meine Mannschaft aber anders präsentieren, wenn sie wiederum auswärts punkten will.

 

Für die Arminia haben den ersten Heimsieg eingefahren: Carsten Schrick und Gert Beck im Tor, sowie auf dem Feld: Dirk Holtmannspötter (7), Martin Viefhues (5), Noel Theisen (5), Björn Bendias (5/3), Jörg Tombült (3), Jens Bätker (1), Matthias Üffing (1), Ingo Beckmann (1), Torsten Lütkehermölle und Björn Hanke.

 



geschrieben von Manfred Wiggenhorn