- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks37. Internationales U 15 Hallenturnier 2017
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

Arminen klettern auf Platz eins

1. Damen - Mit dem 60:35-Heimsieg gegen die Borgers Baskets Bocholt haben die Damen von Arminia Ochtrup die Tabellenführung übernommen. Spielertrainerin Nadine Janning sprach anschließend von einer ganz tollen Teamleistung.

In der Erfolgsspur befinden sich die Basketball-Damen von Arminia Ochtrup. Mit 60:35 gewannen sie ihr Heimspiel gegen die Borgers Baskets Bocholt und übernahmen dank des dritten Sieges im dritten Spiel auch die Tabellenführung in der Bezirksliga.

Zu Beginn der Partie sah es noch nicht nach einem deutlichen Erfolg der Arminen aus, doch relativ schnell übernahm das Heimteam das Kommando und erarbeitete sich einen Vorsprung, den es bis zur Schlusssirene auch nicht mehr abgab.

Das schnelle Passspiel der Ochtruperinnen machte dem Gegner zu schaffen. Und das obwohl die Gastgeberinnen in Abwesenheit von Kathrin Fontein und Lisa Ruhkamp ohne etatmäßigen Aufbau antraten. In diese Rolle schlüpften die Jugendspielerinnen Mareike und Mareen Leusder, denen ihre Trainerin Nadine Janning anschließend ein großes Lob aussprach: „Die beiden haben wirklich gute Arbeit geleistet.“ So gelang es den Töpferstädterinnen, das erste Viertel mit 15:9 für sich zu entscheiden.

Im zweiten Abschnitt reagierte Janning mit der Umstellung auf eine Blockverteidigung auf die Bocholter Mann-Mann-Deckung. Das rentierte sich, denn nun erzielte der SCA einfache Punkte unter dem Korb und setzte sich bis zur Pause auf 31:22 ab.

Mit dem beruhigenden Vorsprung im Rücken wechselte Janning in der Folgezeit durch, um das Tempo weiter hochhalten zu können. So waren die Arminia-Damen in der Lage, auch im dritten und vierten Viertel Vollgas zu geben. Mit einem 12:0-Lauf stellten sie die Weichen endgültig auf Sieg, sodass die Gäste keine Chance mehr hatten, noch irgendwie Gefahr zu versprühen.

„Das war heute wieder eine ganz tolle Teamleistung. Trotzdem müssen wir in der Herbstpause noch an uns arbeiten und die vorhandenen Fehlerquellen abstellen“, erklärte Janning nach der Partie. Das nächste Spiel bestreiten die Och­truperinnen am 26. Oktober (Sonntag) bei Westfalia Kinderhaus 2.

Punkte: Janning (18), P. Leusder (17), M. Leusder (7), Ismaijli, Wenningmann (beide 6), Koße (4) und Popanski (2).


(Quelle: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 1. Okt. 2014)



geschrieben von Philipp Gaupel & Jens Leusder