- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks37. Internationales U 15 Hallenturnier 2017
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

1. Herren - Ohne zu glänzen haben die Ochtruper Korbjäger ihr Heimspiel gegen Westfalia Kinderhaus 3 gewonnen. Zufrieden war das Trainerduo allerdings nur mit dem Ergebnis und dem Comeback eines Leistungsträgers.

Arminia Och­trups Basketballer dürfen sich über ihren zweiten Saisonsieg freuen. In eigener Halle besiegten sie den Landesliga-Absteiger Westfalia Kinderhaus 3 mit 64:52. Diesen Erfolg hatten die Hausherren im Vorfeld selbst nicht für möglich gehalten, standen ihnen doch wieder nur sieben Akteure zur Verfügung.

Die Arminen zogen relativ schnell auf 14:4 davon. Jedoch sorgten Unkonzen­triertheiten dafür, dass der Vorsprung bis zur Halbzeit auf fünf Zähler schmolz. „Das war bis dato ein eher unansehnliches Spiel“, zeigten sich die beiden SCA-Trainer Philipp Gaupel und Thomas Rohoff mit der Vorstellung ihres Teams in den ersten beiden Vierteln nicht zufrieden. Die Vorgabe, mit einfachem „Pick-and-Roll“ zum Abschluss zu kommen, wurde zu selten umgesetzt.

Auch die beiden letzten Abschnitten entschieden die Töpferstädter für sich. Dabei sah es zu keinem Zeitpunkt so aus, als sollte die Begegnung noch einmal kippen können. Trotzdem hielten Ochtruper Unzulänglichkeiten die Gäste im Spiel.

Letztlich reichte den Arminen eine mäßige Leistung, um das Spiel für sich zu entscheiden und um zwei wichtige Punkte auf der Habenseite zu verbuchen. Als „sehr positiv“ bewertete Gaupel die Rückkehr von Topscorer Stefan Mathmann, der nach seiner Verletzungspause die ersten Gehversuche auf dem Feld machte und vier Zähler beisteuerte. „Ich hoffe, dass uns Stefan nach der dreiwöchigem Herbstpause wieder öfter zur Verfügung steht, um die dünne Personaldecke wieder zu stabilisieren“, erklärte Gaupel.

Das nächste Mal geht es für die Ochtruper am 26. Oktober (Sonntag) bei Westfalia Kinderhaus 2 um Punkte.

Punkte: Leusder (19), Trdindeitmar (12), Bradara, Frake (8), Oeinck (7), Gaupel (6) und Mathmann (4).


(Quelle: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 1. Okt. 2014)



geschrieben von Philipp Gaupel & Jens Leusder