- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks37. Internationales U 15 Hallenturnier 2017
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

1. Damen - Weiter im Aufwind befinde sich die Ochtruper Korbjägerinnen. Dank eines engagierten Schlussviertels entschieden die Arminia-Damen das Punktspiel beim FC Nordkirchen mit 46:37 für sich.

Ein langer und harter Kampf hat sich für Arminia Ochtrups Basketball-Damen bezahlt gemacht. Beim FC Nordkirchen erarbeiteten sie sich einen 46:37-Sieg.

Von der ersten Minute an entwickelte sich zwischen den beiden Teams ein zähes Ringen. Da den Arminen mit Paula Leusder und Nadine Janning nur zwei Center zur Verfügung standen, mussten sich die beiden ihre Kräfte klug einteilen.

Das erste Viertel begann mit zwei Dreiern der Nordkirchener Aufbauspielerin. Doch dann leisteten sich die Kontrahenten eine Reihe von Fehlwürfen. Trotzdem lag der SCA nach dem ersten Viertel mit 10:7 vorne. Das zweite Viertel begann ähnlich wie das erste: Das Heimteam traf aus der Distanz, während es die Gäste über ihre beiden Center probierten. Da sich bei den Och­truperinnen jedoch einige Ballverluste einschlichen, glich der Gegner bis zur Pause aus (23:23).

In der Kabine formierte Arminen-Coach Donato Briganti seine Verteidigung um. Christina Koße kam nun die Aufgabe zu, die treffsichere Aufbauspielerin in Mann­deckung zu nehmen. Das funktionierte zwar gut, doch dadurch entstand in der Zone eine Lücke, die der FCN sofort ausnutzte, so dass er am Ende des dritten Abschnitts mit 31:30 vorne lag.

In den letzten zehn Minuten zeigten die Gäste ihre Zähne und spielten wieder bissiger. Schnell wandelten sie den Rückstand in eine Führung um und bauten diese bis zur Schlusssirene auf 46:37 aus. „Wir haben heute zwar nicht unser ganzes Potenzial ausgeschöpft, aber trotzdem noch gewonnen. Das ist es, was zählt“, so Center Nadine Janning.

Nächster Gegner ist am Samstag (6. Dezember) auswärts der TV Friesen Telgte.

Punkte: P. Leusder (19), Janning (13), Ruhkamp (6), Popanski (4), Koße und Mareen Leusder (beide 2).


(Quelle: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 3. Dez. 2014)



geschrieben von Philipp Gaupel & Jens Leusder