- Homepage -
Aktuelle Berichte
aus allen Abteilungen
HauptvorstandSatzungJugendordnungEhrenordnungFinanzordnungSporthallen am Schulzentrum AKTUELLLinks37. Internationales U 15 Hallenturnier 2017
KontaktImpressum

Herzlich willkommen auf der Internetseite

SC ARMINIA OCHTRUP e.V. 1912

Ochtruper Basketballerinnen gewinnen nach Stotterstart

1. Damen - Eine schwache Offensivleistung erlaubten sich die Damen von Arminia Ochtrup. Weil aber die Defensive so überragend agierte, hatte der TV Emsdetten II keine Chance. Gerade einmal 17 Zähler gestattete der Tabellenführer seinen Gästen.

Obwohl die Basketball-Damen von Arminia Ochtrup schwach in ihr Heimspiel gegen den TV Emsdetten II gestartet waren, sprang am Ende ein Kantersieg der Töpferstädterinnen heraus. Mit 64:17 setzte sich der Spitzenreiter in aller Deutlichkeit durch.

Im ersten Viertel verteidigte der SCA zu fahrlässig und stand zu weit von den Emsdettener Distanzschützen entfernt. So konnten die Gäste drei Dreier in Serie verwandeln. Obwohl auch ihr Offensivspiel von einigen Unkonzentriertheiten geprägt war, entschieden die Arminia-Damen die ersten zehn Minuten mit 19:11 für sich.

Im zweiten Viertel legten die Gastgeberinnen einen Zahn zu und punkteten aus nahezu allen Positionen. Weil es in der Abwehr nun auch viel besser lief, erzielte Emsdetten im zweiten Viertel nur noch einen Korb.

Nach der Pause machten die Ochtruperinnen da weiter, wo sie vor dem Wechsel aufgehört hatten. Zwar fanden einfache Würfe und Korbleger nicht immer den Weg ins Ziel, doch die stabile Defensive erlaubte dem Gegner erneut nur ein Erfolgserlebnis.

Im Schlussviertel zeigte der Tabellenführer vor allem im Angriff eine schwache Leistung. Dafür blieb die Hintermannschaft bissig und eroberte sich viele Bälle, die über Fastbreaks verwertet werden konnten.

Obwohl letztlich ein ganz klarer Sieg eingefahren wurde, war Trainer Donato Briganti mit der Vorstellung seines Teams nicht vollkommen zufrieden. „Speziell im Angriff können wir viel mehr. Heute hätten wir mehr Punkte erzielen müssen“, bilanzierte der Übungsleiter.

Am Sonntag (28. Februar) geht es für die SCA-Damen zum SV Rhade.

Punkte: Wenningmann (16), Janning (13), Brinkmann (9), P. Leusder (8), Fontein (6), Mareike Leusder, Popanski (beide 4), Goldenstein und Ismaijli (beide 2).


(Quelle: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, 24. Feb. 2016)



geschrieben von Philipp Gaupel & Jens Leusder